Historie

Weltweit werden einige natürlich vorkommende Wirbeltiertoxine, wie Cyanid und Strychnin, seit Hunderten, möglicherweise Tausenden von Jahren verwendet, um unerwünschte Säugetierschädlinge zu töten, Zinkphosphid wird seit fast 100 Jahren als Rodentizid verwendet. Die produktivste Forschungs- und Entwicklungsphase fand zwischen 1940 und 1990 statt. Natriumfluoracetat (1080) wurde in den 1940er Jahren, gerinnungshemmende Rodentizide der ersten Generation in den 1940er, 50er und 60er Jahren und Cholecalciferol sowie die gerinnungshemmenden Rodentizide der zweiten Generation in den 1970er und 80er Jahren entwickelt, teilweise um Resistenzen zu überwinden.