Aufstellen von Fallen

Es gibt eine Vielzahl von verschiedenen Arten von Nagetierfallen - und jedes Jahr kommen mehr auf den Markt, die von sich behaupten, effektiver zu sein als ihre Vorgänger. Einige zielen darauf ab, Nagetiere lebend zu fangen, während Andere sie während oder nach der Gefangennahme töten sollen. Einige Fallen nehmen jedes Mal nur einzelne Nagetiere gefangen, während andere mehrfach Tiere gefangen nehmen können. Wie auch immer die Art von Falle sein mag, ihr effektiver und humaner Einsatz erfordert immer ein hohes Maß an Geschicklichkeit. Fallen können nicht sauber töten und müssen deshalb regelmäßig kontrolliert werden, damit Tiere, die gefangen, aber nicht getötet werden, auf humane Weise befreit werden können. Wenn Tötungsfallen im Freien aufgestellt werden, sollten sie immer in Tunneln aufgestellt werden, um zu vermeiden, dass Nichtzieltiere, wie Vögel, gefangen werden. Live-Capture-Fallen haben den Vorteil, dass gefangene Nichtzieltiere unbeschädigt befreit werden können, wenn sie häufig kontrolliert werden. Einige Behörden empfehlen, diese Fallen zweimal täglich zu überprüfen. Um diesen Anforderungen gerecht zu werden und in kürzester Zeit reagieren zu können, wird der Einsatz von Fernerkennungs- und Fernüberwachungsmethoden empfohlen. Gefangene Zieltiere müssen auf humane Weise befreit werden, da es in einigen Ländern illegal ist, sie zu translozieren und freizulassen.

Einige Arten, wie die Wanderratte, sind sehr misstrauisch gegenüber neuen Objekten, wie etwa Fallen, und sind sehr zurückhaltend beim Betreten. Hausmäuse sind in der Regel eher bereit, in Fallen zu gehen, obwohl es Berichte über Mausbefall gibt, bei denen die Gefangennahme aufgrund des Fallenvermeidungsverhaltens der Mäuse unmöglich war. Im Allgemeinen können Fallen in Situationen wirksam sein, in denen der Befall, insbesondere von Mäusen, klein ist, aber bei großem oder verbreitetem Nagetierbefall ist es unwahrscheinlich, dass sie kosteneffektiv und ausreichend schnell dagegen wirken.

Eine spezielle Art von Falle ist die Klebeplatte (oder klebende Platte). Es handelt hierbei um Materialbahnen, die mit einem starken Klebstoff bedeckt sind, an dem die Nagetiere kleben bleiben, wenn sie darüber laufen. Diese Vorrichtungen sind manchmal da gegen Nagetiere nützlich, wo aufgrund einer Fülle von alternativen Nahrungsmitteln das Aufstellen von Fallen unzuverlässig wird. Um auf humane Weise eingesetzt zu werden, müssen Klebeplatten sehr häufig überprüft werden, damit deren Verwender die Tiere, die darauf festkleben, auf humane Weise befreien können. Dennoch gelten sie allgemein als unmenschlich und dürfen in einigen Ländern nicht eingesetzt werden, oder wenn ihr Einsatz erlaubt ist, werden sie nur dann empfohlen, wenn andere Methoden nicht anwendbar sind. Wie Fallen können sie auch Nichtzieltiere und Vögel fangen.